Menü

Treffpunkt Innovation

TREFFPUNKT INNOVATION ist eine Veranstaltungs- und Vortragsreihe der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH (WLH), die regelmäßig über Zukunftsthemen und aktuelle Trends aus Forschung und Entwicklung informiert.

Hier finden Sie das vollständige Programm 2018/2019 Treffpunkt Innovation im Flyer der 9. Staffel .

In der Rubrik "Bisherige Vorträge" erhalten Sie Eindrücke zu den Veranstaltungen seit 2010 und die Vorträge zum Download.

Die nächsten Termine:

25.03.2020: "Building Information Modeling (BIM): Ein Nachhaltigkeitsansatz für die Bauindustrie?"

Prof. Dr. Uwe Pfeiffer

Building Information Modeling (BIM) ist eine intelligente, auf einem 3D-Modell basierende Methode, die Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern Informationen und Werkzeuge für effiziente Planung, Entwurf, Konstruktion und Verwaltung von Gebäuden und Infrastruktur bereitstellt. Die Technologie bedeutet einen Quantensprung für alle Baubeteiligten: Alle Experten arbeiten bei BIM an ein und demselben digitalen Modell. Jede Veränderung, jeder Planungsabschnitt und jede Umsetzung wird für jeden Verantwortlichen sofort sichtbar, sodass Effizienz, Qualität und Zeitplanung enorm verbessert werden.

Was bisher noch weniger Beachtung findet ist der Aspekt der nachhaltigen Planung mit BIM. So eröffnet die fortschreitende Digitalisierung der Bauindustrie die Möglichkeit der Optimierung von Planungsprozessen wobei neben architektonischen und konstruktiven, auch Zeit-, Kosten- und Umweltaspekte Berücksichtigung finden. Mit einer zielorientierten Materialplanung und einem minimierten Ressourceneinsatz, der insbesondere zu einer Verringerung der CO2-Emissionen führt, lässt sich nachhaltig und zukunftsweisend planen.

Diskutieren Sie mit Prof. Pfeiffer Hemmnisse und Erfolgsfaktoren in der praktischen Anwenung und erfahren Sie, welche Unterstützungs- und Beteiligungsmöglichkeiten die hochschule 21 Ihnen bietet.

Uwe Pfeiffer ist seit 2016 an der hochschule 21 in Buxtehude als Professor für den Bereich konstruktiver Ingenieurbau tätig und betreut dort u.a. das aktuelle Forschungsprojekt „Building Information Modeling (BIM), Innovationsstrategie im regionalen Mittelstand“. Zuvor war er mehrere Jahre in Zürich in einem größeren Ingenieurbüro für Management, Leitungs- und auch Ingenieuraufgaben zuständig. Parallel dazu unterrichtete er an der Hochschule Luzern.

Veranstaltungsort ist das ISI – Zentrum für Gründung, Business & Innovation in Buchholz, Beginn 17 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 19. März 2020 erforderlich (Tel. 04181/92360 oder info@wlh.eu ) .

_________________________________________________________________________________________

28.04.2020: "Künstliche Intelligenz – Mögliches und Machbares"

Prof. Dr. Sebastion Lehnhoff

Dialog-Veranstaltung zum Thema Künstliche Intelligenz für neugierige Unternehmen im Rahmen der Fachveranstaltungsreihe TREFFPUNKT INNOVATION:

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Die Erwartungen an die dahinterliegenden Verfahren und Technologien sind riesig, der Weg dahin aber noch sehr weit. Im Vortrag sollen die Hintergründe des aktuellen Hypes um Künstliche Intelligenz nachgezeichnet und über die Grenzen ihres Einsatzes gesprochen werden. Vorgestellt werden konkret Beispiele für den Einsatz in Unternehmen, die einen Eindruck über das Machbare und den damit verbunden Mehrwerte liefern.

Referent: Der Informatiker Sebastian Lehnhoff ist Professor für Energieinformatik am Department für Informatik in Oldenburg und als Bereichsvorstand im OFFIS tätig. Prof. Lehnhoff ist aktiv in einer Vielzahl von Gremien, Arbeitskreisen und Fachgruppen u.a. zum Thema intelligente Energiesysteme, z.B. im Leitungsgremium der GI-Fachgruppe Energieinformatik, im Vorstand des Energieforschungszentrums Niedersachsen (EFZN), im internationalen Smart Grid Action Network (ISGAN) der IEA und als Sprecher des Zukunftslabors Energie im ZDIN. Er ist technischer Vorstand der openKONSEQUENZ e.G. – einem Industriekonsortium, das sich mit der Entwicklung modularer und quelloffener Software für Netzleitsysteme beschäftigt.

Veranstaltungsort ist das ISI – Zentrum für Gründung, Business & Innovation in Buchholz, Beginn 17 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 23. April 2020 erforderlich. Benutzen Sie dazu bitte den Anmelde-Button rechts.__________________________________________________________