Menü

Die Alternative zum Homeoffice: Arbeiten in Gesellschaft

Coworking im ISI-Zentrum in Buchholz

22.01.2019
Coworking im ISI Zentrum

Beruflich haben Silke Griskiewitz, Jan Brugger und Malte Böhm auf den ersten Blick keine Berührungs-punkte. Sie sind alle selbstständig und kommen aus den Bereichen Versicherung, Entwicklungen zur Energieeinsparung und Suchmaschinenoptimierung. Dennoch haben die drei heute im Buchholz ge-meinsam bzw. nebeneinander gearbeitet: Im Coworking-Space des ISI Zentrums für Gründung Business und Innovation.

Freiberufler, Unternehmensgründer oder auch Home-Office Mitarbeiter größerer Unternehmen arbeiten oft für sich allein. Nicht jedes Startup möchte sich ein eigenes Büro leisten und nicht jeder kann gut konzentriert in den eigenen vier Wänden arbeiten. „Dass die eigene Kaffeemaschine der einzige Sozial-kontakt an einem Arbeitstag ist, mag nicht jeder gern.“, scherzt Kerstin Helm, Zentrumsmanagerin im ISI Zentrum Buchholz. „So schön kurze Arbeitswege auch sind.“  Für diese Menschen ist Coworking genau das Richtige: Stunden-, tages- oder monatsweise können sie den benötigten Arbeitsplatz in einem Coworking-Space flexibel und kurzfristig mieten.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH) bietet in ihrem ISI Zentrum im Buchholzer Gewerbegebiet einen solchen Coworking-Space an. Die Einzel- und Gruppenarbeitsplätze verfügen alle über leistungsfähiges WLAN und bei Bedarf stehen kleine Konferenzräume zur Verfügung. Coworker finden zudem Snacks, Kaffee und Kaltgetränke vor. Die Tagesmiete kostet 6 Euro, wer einen ganzen Monat buchen möchte, zahlt 30 Euro. Gratis ist dagegen die Möglichkeit, mit anderen Unter-nehmern, Freiberuflern oder Projektgruppen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Speziell im ISI Zentrum profitiert man neben dem Raumangebot im Coworking außerdem von der An-bindung an den umfangreichen Gründer- und Innovationsservice der WLH. Durch die aktuell 34 Unter-nehmen, die fest im ISI ansässig sind, gibt es dazu zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch und Ver-netzung mit anderen Profis. „Wir als WLH-Team sind auch im Haus und vernetzen ganz bewusst die Akteure miteinander.“, betont Kerstin Helm.  

Ein Vorteil der Coworking-Space-Nutzung ist die kurzfristige Verfügbarkeit: Einfach am Empfang an-melden und losarbeiten. Das Empfangsteam ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 17 Uhr, freitags von 8.30 bis 14 Uhr, für Sie da. Ihren Feierabend – ob 16 oder 22 Uhr – bestimmen Sie natürlich selbst.

Mehr Infos zu unserem Co-Working-Angebot finden Sie unter www.isi-wlh.eu, außerdem steht Ihnen für Fragen und Buchungen Kerstin Helm unter Tel: 04181 / 92 36 0 und E-Mail helm@wlh.eu gern zur Verfü-gung.

 

Foto: WLH GmbH, von links Kerstin Helm, Malte Böhm, Jan Brugger, Silke Grieskiewitz